FANDOM


Charlie Bone, der eigentliche Protagonist der Geschichten, stammt aus der Darkwood-Familie, einer Familie, mit vielen übernatürlichen Kräften. Zudem ist er Nachkomme eines walisischen Zauberers, deshalb besitzt er auch einen Zauberstab, der sich in eine Motte verwandelt, nachdem Manfred Bloor versucht hatte, ihn zu verbrennen. Als Motte hilft er Charlie jedoch immer noch. Charlie Bones Großtanten Venetia, Lucretia und Eustacia sind jedoch auf der "bösen Seite". Nachdem Manfred Charlies Vater, Lyell Bone, hypnotisierte, nahmen sie ihn gefangen und versteckten ihn an der Bloor-Akademie als Mr. Pilgrim; Charlie erkannte ihn nur nicht, da Grizelda Bone, Charlies Großmutter, alle Fotos von ihm vernichtet hatte. Am Ende des fünften Buches findet Charlie ihn und auch seine Hypnose wurde beendet.